Nacktmulle aller Bundesländer:

Vereinigt Euch!

Es geht ein Gespenst um in Europa – das Gespenst des Nacktmullismus.

Alle Mächte des alten Europa haben sich mit diesem Gespenst verbündet – der evangelische Kirchentag und die Regierungseinheitsparteien, die zwangsfinanzierten Fernsehanstalten und die rot-grüne Mainstream-Presse, radikale Salonsozialisten und deutsche Kuschel-Juristen. Wo ist die Regierungspartei, die nicht von ihren PEGIerenden Gegnern als nacktmullistisch verschrien worden wäre? Zweierlei geht aus dieser Tatsache hervor:

Der Nacktmullismus wird bereits von allen europäischen Untertanen als eine Macht anerkannt.

Es ist hohe Zeit, daß die Nacktmullisten ihre Anschauungsweise, ihre Zwecke, ihre Tendenzen vor der ganzen Welt offen darlegen und dem Märchen vom Gespenst des Nacktmullismus ein Manifest der Bewegung selbst entgegenstellen.

Das nacktmullistische Manifest:

  1. Alles nacktmullistische Leben findet zum Zwecke des „guten Lebens“ unterirdisch in selbst gewühlten Gängesystemen statt, die kein Lichtstrahl je erhellt.
  2. Alle sind gleich! Es gibt nur eine, die ist gleicher: Nein, nicht Mullah, sondern – Mulli!

    Nacktmull_In im Zustand devoter Duldungsstarre. Grund: Die rote Euronatter und der schwarze Muselsprenger sind in der Nähe des Höhleneingangs gesichtet worden und aus der Ferne lässt sich das schaurige Heulen des transnistrischen Reußwolfs vernehmen.
  3. Diese Mulli ist die einzige Nacktmull_In, die Nachkomm_Innen gebären kann und darf. Die Fortpflanzungsfähigkeit der übrigen Nacktmull_Innen wird durch fortwährende Aggression seitens der körperlich weit überlegenen Mulli unterdrückt. Dieser Aggression ausgesetzt, verfallen sie dann in die sog. Duldungsstarre, die auch durch externe tatsächliche oder halluzinierte Bedrohungen ausgelöst werden kann.
  4. Die Nacktmull_Innen verwirklichen sich bis zur Erschöpfung selbst mit Nahrungsbeschaffung, hauptsächlich für die unersättliche Mulli, mit Grabungs- und Ausbesserungsarbeiten, mit der Säuberung der Gänge und der Ausübung von Ordnungsfunktionen wie z.B. der Eliminierung der männlichen Nachkommen Mullis.
  5. Besonders spezialisierte Arbeiter_Innen sind laufend damit beschäftigt Gerechtigkeits- und andere Lücken im System zu stopfen. Die unterirdischen Gänge sind gleichheitsfördernd derart angelegt, dass mull sich nur auf Augenhöhe begegnen kann. Das bedeutet jedoch nicht, dass mull ihrem Gegenüber in die Augen sehen kann, denn unter der Erdoberfläche ist es stockdunkel, und die winzigen Äuglein, die die Evolution übrig gelassen hat, sind zum Sehen ohnehin nicht mehr geeignet.
  6. Nackmull_Innen sind nackt, sprich: haarlos. Durch diesen evolutionären Wettbewerbsvorteil haben sich die Nacktmull_Innen der Vielzahl der Hautschmarotzer und Blutsauger entledigen können, die sich im Pelz ihrer behaarten Vorfahren verbergen konnten. Der saugende Fiskusschmätzer ist der einzig übergebliebene Parasit. Er fristet, unerreichbar für die Krallen der Mull_Innen, in den Falten deren haarlosen Haut sein üppiges Dasein.
  7. Wegen der fortlaufenden Eliminierung männlicher Nacktmulle und der Sterilität der berufstätigen Arbeitsmull_Innen herrscht ein notorischer Arbeitskräftemangel im Nacktmullstaat. Dieser Mangel ist permanent durch die Zuwanderung geeigneter Fachkräfte auszugleichen.
  8. Für die Zuwanderung in Frage kommen hierbei in erster Linie einwanderungswillige Arten und Asylbewerber, die willens und in der Lage sind, sich der unterirdischen Lebensweise anzupassen und die unter 1. bis 7. genannte Leitkultur zu respektieren. Für diese Migrationshintergründler wird eine Willkommenskultur verordnet.
  9. Insbesondere ist für die von Windradschredderei bedrohten und asylantragswilligen Fledermäuse eine Willkommenskultur durchzuführen, die darin besteht, unterirdische Starkstromkabel wg. Elektrosmog weiträumig zu umwühlen. Außerdem ist eine Ausnahme im Anti-Genmanipulationsgesetz zuzulassen, und zwar die gentechnische Rückbildung von Flügeln zu erlauben, deren Verbleib in den engen Gängen sich leistungshemmend auswirken würde.
  10. Karnevalsumzüge haben hinfort unterirdisch stattzufinden.

Häuptling Seattle gibt zu bedenken:
Erst wenn Ihr den letzten Adler vom Himmel gefällt habt, werdet Ihr merken, dass man Nacktmulle nicht im Staatswappen führen kann.

Advertisements

scio nescio

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s